Die denkmalgeschützte Scheune
in der Zwerchstraße 27 in Leonberg
1997
1918
Die 1714 erbaute Scheuer ist Bestandteil des ehemaligen Hirsauer Klosterhofs, der Eigentum der Hirsauer Klosterpflege in Ditzingen war. Die für ihre Entstehungszeit vom Erscheinungsbild her charakteristische Fachwerk-konstruktion mit ablesbarem mittelachsigem Segmentbogentor sitzt auf einem massiven Erdgeschoß. Nach Unterlagen des Stadtarchivs wurden hölzerne Bauteile des Gebäudes nach einem Brand 1813 neu aufgerichtet, auch im massiven Erdgeschoß fanden im 19. Jh. Veränderungen statt, die Scheuer ist in Sachgesamtheit mit dem Wohnhaus Zwerchstraße 25, Kulturdenkmal gemäß §2 DschG aus wissenschaftlichen und heimatgeschichtlichen Gründen

Deutsche Stifung Denkmalschutz